Anmeldung

Tierärztliche Naturheilkunde-Tage

am 25. und 26. Oktober 2014 im Hessenpark Hohenroda

Das Programm umfasst:

Dr. Johannes Gottfried Mayer
„Altes Wissen neu entdeckt – Klostermedizin gestern und heute”

Dr. Reinald Aschenbrenner
“Mein Weg zurück zur Homöopathie – Einführung und Fallbeispiele”

Dr. Herbert Konrad
„Aktuelles aus der Phytotherapie“

Dr. Silke Scholkmann
„Einführung in die Mykotherapie”

Werner Nebinger
„Rehe im Wandel der Zeit – Ursache metabolisches Syndrom und seine Facetten”

 

Unter Leitung von Dr. Herbert Konrad
„Diskussion interessanter Praxisfälle“
Es sollen und dürfen Fälle aus der eigenen Praxis mitgebracht werden!

Horst Schürer und Beatrix Weiß
„Theorie und Praxis der Bioresonanztherapie von Regumed”

Dr. Katharina Gellrich
„Geschirr oder Halsband? „Sattelkunde“ beim Hund unter Berücksichtigung vorhandener Erkrankungen”

___________________________________________________

Detailiertes Programm hier.
___________________________________________________

Kurzvorstellung der Referenten

Dr. Silke Scholkmann

Die 1966 geborene Tierärztin studierte und promovierte in Gießen, arbeitete in verschiedenen Kleintierpraxen und Tierkliniken und ließ sich 1998 in Velbert nieder. Sie führt die Zusatzbezeichnungen Physiotherapie (Weiterbildung im Vierbeiner-Reha-Zentrum Bad Wildungen) und Biologische Tiermedizin und Naturheilverfahren.

Werner Nebinger

Der 1953 geborene Tierarzt approbierte 1978 und arbeitet seit 1991 in eigener Praxis für Kleintiere und Pferde. Seit 2001 führt er die Zusatzbezeichnung Biologische Tiermedizin und arbeitet vor allem mit Homöopathie, Homotoxikologie, Phytotherapie, Neuraltherapie und biophysikalischer Informationstherapie.

Dr. Johannes Mayer

Der Germanistiker und Historiker beschäftigt sich seit 1984 mit der Epoche der Klostermedizin. 1995 wurde er Direktor am Institut für Medizingeschichte der Universität Würzburg für medizinische Fachprosa des Mittelalters und Ethik in der Medizin mit dem Forschungsschwerpunkt Geschichte der Arzneipflanzen. 1998 beteiligte er sich an der Erforschung der medizinischen Ausbildung im Mittelalter am King’s College der Universität Cambridge. Seit Gründung der Forschergruppe Klostermedizin ist er ihr wissenschaftlicher Koordinator und seit 2009 auch Geschäftsführer. Seine wichtigste Errungenschaft ist eine Datenbank mittelalterlicher Heilpflanzen mit mehreren hundert Einträgen.

Horst Schürer

Der Tierarzt beendete 1971 sein Studium und arbeitete zunächst als Fachtierarzt für Schweine. Mit der Naturheilkunde beschäftigt er sich seit 1990 und führt die Zusatzbezeichnung Biologische Tiermedizin. Seit 17 Jahren verwendet er das Bicom-Gerät von Regumed in seiner Praxis und berichtet aus seinem Erfahrungsschatz.

Beatrix Weiß

Die Tierärztin wurde 1960 in Ludwigsburg geboren. Sie ist Pferdewirtschaftsmeisterin mit den Schwerpunkten Zucht- und Haltung sowie Trabertraining. Nach den Ausbildungen studierte sie in Wien, Leipzig, Budapest und Hannover Tiermedizin. Sie bildete sich in Akupunktur (Peking, Dr. Jean-Yves Guray) und Osteopathie (TIAMO) weiter. Ihr Spezialgebiet ist die Bioresonanzenergiearbeit sowie angrenzende Heilmethoden wie die Aura- und Lichttherapie. Seit 2003 arbeitet sie selbständig in der väterlichen Tierarztpraxis und behandelt hauptsächlich Pferde, Hunde und Katzen. Seit November 2014 beschäftigt Sie sich mit der Pulsdiagnose nach Dr. Are Thoresen und seit diesem Jahr mit der Photonentherapie (Lifewave-Pflaster).

Dr. Reinald Aschenbrenner

Der 1960 in Österreich als Deutscher geborene Tierarzt promovierte in Wien. Mit je einer Praxis in Österreich und Deutschland beschäftigt er vier Tierärzte/innen und vier Helferinnen. Durch die komplizierten Schwangerschaften seiner Frau fand er über einen alten Kollegen zur ganzheitlichen Medizin.

Dr. Katharina Gellrich

Die 1983 geborene Tierärztin studierte in Budapest und München. Nach der Promotion über die Physiologie der Milchkuh arbeitete sie zwei Jahre in einer Praxis für biologische Tiermedizin. Während der anschließenden Elternzeit ist sie nun in einer Rinder- und Kleintierpraxis tätig. Ihre Fortbildungsschwerpunkte sind die Bereiche der biologischen Tiermedizin und die Verhaltensbiologie.

___________________________________________________

Anmeldungsdetails

Veranstaltungsort
Hessen Hotelpark Hohenroda GmbH
Schwarzengrunder Strasse 9
36284 Hohenroda
Tel.: 06676/18-1
Fax: 06676/1487
www.hotelpark-hohenroda.com
info@hotelpark-hohenroda.com

Übernachtung bitte selbst buchen.

Konditionen im Hotelpark Hohenroda (Preise inkl. 7% bzw. 19% MwSt.) für Übernachtungen am Freitag und Samstag:

pro Nacht und Person für Übernachtung mit Frühstück
– im Einzelzimmer 90,00 Euro
– im Doppelzimmer 57,50 Euro

Das Mitbringen von Hunden ist limitiert, bitte bei Reservierung angeben. Pro Hund und Nacht werden 6,50 Euro berechnet. Hunde dürfen leider nicht mit ins Restaurant genommen werden.

Haftung:
Die Teilnahme an den „Tierärztliche Naturheilkunde-Tage“ erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter schließt jegliche Haftung für Personen und Sachschäden aus.

Teilnahmegebühr:
Bei Zahlungseingang und schriftlicher Anmeldung bis 05.09.2015 (danach):
Samstag und Sonntag: ,00 Euro (,00 Euro)
Samstag oder Sonntag: ,00 Euro (,00 Euro)
Die Teilnahmegebühr für Studenten der Veterinärmedizin beträgt für einen Tag € und für beide Tage €.

Die Teilnahmegebühr beinhaltet Vorträge, Tagungsgetränke, Kaffepausen jeweils vor- und nachmittags mit Getränken und Gebäck, Mittagessen (ohne Getränke).

Vorher zu überweisen (Kontodaten im Anmeldeformular oder unter info@vtnev.de)

Anmeldung:
Anmeldung = Zahlungseingang + schriftliche Anmeldung

Anmeldeschluß 09.10.2015

Bitte online anmelden
oder das Formular herunterladen und dann

  • als Email-Anhang (.pdf, .jpg oder ähnliches) an info@vtnev.de
  • per Fax an 07183/9240283 (bitte kontrollieren, ob Fax erfolgreich versendet wurde)
  • per Post an Dr. Isabel Schreiner, Tälesweg 6, 71566 Althütte.

Bitte schicken Sie uns eine Kopie Ihres Tierarztausweises, Approbation oder Immatrikulationsbescheinigung und nehmen Sie dieses Dokument auch mit zur Tagung.
Die Tagungsplätze werden in der Reihenfolge des Zahlungseinganges vergeben.
Ohne Zahlungseingang werden schriftliche Anmeldungen als nicht existent angesehen.

AtF-Anerkennung:
Samstag und Sonntag Stunden
Samstag Stunden, Sonntag Stunden

Stornogebühren/Umbuchungsgebühren:
Bei einer schriftlichen Absage bis 30 Tage vor Beginn der Fortbildung erstatten wir Ihnen die Teilnehmergebühr abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 10 Euro, bei schriftlicher Absage 29 bis 14 Tage vor Fortbildungsbeginn abzüglich 25 % der Teilnehmergebühr, bei schriftlicher Absage 13 bis 7 Tage vor Fortbildungsbeginn abzüglich 50 % der Teilnehmergebühr.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass danach keine Erstattung mehr möglich ist. Maßgeblich ist das Datum des Eingangs der Absage bei uns. Selbstverständlich können Sie eine Vertreterin/einen Vertreter mitteilen. Dafür sowie bei allen anderen Umbuchungen erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 10 Euro.

Programmänderungen:
Der VTN e.V. behält sich ausdrücklich eine Absage der Fortbildung vor, falls bis zwei Wochen vor der Veranstaltung nicht genügend Anmeldungen vorliegen, ebenso wie Änderungen des Programms. Im Fall von Programmänderungen, des Ausfalls oder Austausches von Referenten erfolgt keine Erstattung der Teilnahmegebühren.

Unterlagen/Teilnahmebescheinigung:
Ggf. in der Teilnahmegebühr enthaltene Unterlagen sowie Ihre Teilnahmebescheinigung erhalten Sie vor Ort.

Sonstiges:
Möglicherweise wird seitens des Veranstalters bei den Seminaren fotografiert. Bitte teilen Sie uns spätestens vor der Veranstaltung mit, falls Sie nicht damit einverstanden sind, dass Fotos, auf denen Sie erkennbar abgebildet sind, für die Berichterstattung auf unserer Homepage verwendet werden bzw. nach Ende der Seminarreihe auf Wunsch den Teilnehmer auf CD zur Verfügung gestellt werden. Ein Anspruch auf die Herausgabe der Fotos an die Teilnehmer besteht nicht.

Bild- und Tonaufnahmen seitens der Teilnehmer während der Vorträge, Demonstrationen und praktischen Übungen sind nur mit Genehmigung des Veranstalters oder der betroffenen Referenten zulässig.

Bitte benutzen Sie aus Höflichkeit gegenüber den Referenten und Rücksicht gegenüber den anderen Teilnehmern Ihr Handy nicht während der Vorträge und Demonstrationen. Danke!

___________________________________________________

Online-Anmeldung oder Anmeldeformular
___________________________________________________